Notice: Die verwendete Konstruktoren-Methode für WP_Widget ist seit Version 4.3.0 veraltet! Verwende stattdessen
__construct()
. in /homepages/46/d469196111/htdocs/otogermany/wp-includes/functions.php on line 3502
Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Minerval-Grad » Ordo Templi Orientis

«

»

Beitrag drucken

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Minerval-Grad

M.M.M.

Der formale Eintritt in den O.T.O. erfordert die Teilnahme an einer körperlichen Initiationszeremonie, die der Grad des Minervals oder 0° genannt wird. Es ist die erste Initiation einer sechsstufigen Reise durch den ersten Zyklus von Einweihungen (0° bis P.I.), der als der des „Menschen der Erde“ bekannt ist.

Gleichzeitig bietet es dem Teilnehmer die vollkommene Gelegenheit, unsere Mysterien als Gast ohne die langfristige Verpflichtung einer Mitgliedschaft zu erfahren. Die folgenden Fragen und Antworten wurden verfasst, um Ihnen zu helfen, sich zu entscheiden, ob die Initiation in den Grad eines Minervals für Sie das Richtige wäre.

Zunächst einmal, was ist eine Initiation?

Das lateinische Wort „Initiation“ (abgeleitet vom Verb inire, das ‚anfangen’, ursprünglich aber ‚hineingehen’ bedeutet) impliziert einen Anfang oder Einführung und wird im Allgemeinen mit „Einweihung“ übersetzt. Initiationsriten, die den Übergang von einem Stadium zum nächsten einer möglichen geistigen oder seelischen Entwicklung symbolisieren, wurden während der gesamten Menschheitsgeschichte von allen Völkern und Mysterienschulen aufgeführt. Im O.T.O. bezieht es sich auf eine Reihe von Zeremonien, auch „Mysterien“ genannt, in der ein Kandidat zu einer bestimmten Stufe (oder Grad) der Teilnahme an unserem Orden zugelassen wird.

Unsere Einweihungen haben die Form eines rituellen Dramas, ähnlich einem Theaterstück, in dem der Initiationskandidat der Hauptdarsteller ist. Diese Dramen nutzen Symbolik, Erzählung und Diskurs, um verschiedene philosophische Prinzipien vorzustellen, brüderliche Bande zu etablieren und eine heilige Umgebung herzustellen, in welcher der Kandidat sich entscheiden kann, sich weiterer spiritueller Transformation zu unterziehen.

Warum sollte ich in den O.T.O. initiiert werden wollen?

Jeder hat seinen eigenen Grund, eine Initiation zu nehmen… es gibt keine einheitliche oder richtige Antwort auf diese Frage. Allerdings, hier sind einige häufige Gründe:

  • Um ein Mitglied des Ordens und einer der lokalen Körperschaften zu werden.
  • Um einen besseren Einblick in das System von Thelema zu gewinnen.
  • Um einen besseren Einblick in die Symbolik der Gnostischen Messe zu gewinnen.
  • Um eine tiefere Verbundenheit mit Mitgliedern der Gemeinschaft zu suchen.
  • Um Ihrer Reise entlang eines Thelemischen spirituellen Weges voran zu helfen.

Was bedeutet „Minerval“?

Das Wort wird von dem Namen der römischen Göttin Minerva abgeleitet, dem Äquivalent von Athene, der griechischen Göttin der Weisheit. „Minerval“ kann somit übersetzt werden als ‚jemand, der nach Weisheit sucht’. Der Titel Minerval für einen Einführungsgrad wurde erstmals im 18. Jahrhundert von einer unserer Vorgängerorganisationen, dem deutschen Orden der Illuminaten, verwendet.

Was sind die Vorteile, wenn man ein Minerval wird?

Mit dem Grad des Minerval beginnt die Reise durch den Zyklus von Einweihungen des „Menschen der Erde“, weswegen wir diesem Grad in der Aufzählung der Grade auch die Nummer 0 zuordnen. Er ist das erste unserer Mysterien, dient gleichzeitig aber auch als Einführungs- und Probegrad, der keine dauerhaften brüderlichen Bande mit unserem Orden knüpft. Sie können alle Einweihungen in den Minervalgrad besuchen, außerdem können Sie an allen Aktivitäten der Körperschaften teilnehmen, die nicht höheren Graden vorbehalten sind.

Sie gelten als Minerval als Gast, und genießen die besondere Gastfreundschaft des Ordens, um die Möglichkeit zu haben, sich zu entscheiden ob Sie eine tiefer gehende spirituelle Bindung mit dem Orden eingehen wollen.

Die „ordentliche“ Mitgliedschaft beginnt mit dem I°. Sie stellt eine spirituelle Bindung mit dem Orden dar, die auch nach einem Austritt des Initiierten sein Leben lang bestehen bleibt. Sie sehen, dies ist eine ernste Entscheidung und sollte wohl überlegt sein.

Muss ich als Minerval einem Guru oder spirituellen Führer gehorchen?

Nein. Der O.T.O. hat keine Gurus von irgendeiner Sorte, und die Mitglieder sind selbst für ihre eigene spirituelle Fortentwicklung verantwortlich. Etwas anderes würde den spirituellen Prinzipien und den Idealen der Freiheit, denen wir uns verpflichtet fühlen, widersprechen.

Der Orden hat zwar viele Mitglieder, die qualifiziert sind, Beratung und Unterricht in geistigen Fragen an zu bieten, ob Sie aber einen solchen Dienst in Anspruch nehmen möchten, liegt ganz bei Ihnen.

Muss ich an ein bestimmtes Dogma glauben, um beitreten zu können?

Der O.T.O. ist der erste Orden, der das Gesetz von Thelema als geistiges Gesetz angenommen hat, und unsere Lehren spiegeln dies – und das Buch des Gesetzes, durch das jenes Gesetz von Thelema verkündet wurde – wider. Wenn Sie sich entscheiden sollten, mit der Einweihung in den I° „ordentliches“ Mitglied des Ordens zu werden, ist es daher notwendig, das Buch des Gesetzes wie geschrieben zu akzeptieren, ohne es ändern zu wollen.

Aber auch im Grad des Minerval wird von Ihnen erwartet, eine Verpflichtung abzulegen, die Ideale der Freiheit, wie sie im Buch des Gesetzes dargelegt werden, zu achten.

Natürlich liegt es an Ihnen, wie Sie das Buch des Gesetzes und seine Bedeutung interpretieren.

Was ist die M.M.M.?

Die Initialen M.M.M. stehen für „Mysteria Mystica Maxima“. Ursprünglich war dies der Name des Nationalen Zweiges des O.T.O. in Großbritannien, damals unter der Leitung von Aleister Crowley. Der internationale Leiter und Oberhaupt des Ordens war zu dieser Zeit Theodor Reuss.

Als Crowley das internationale Oberhaupt des O.T.O. wurde, ist sein Gradsystem des M.M.M., das die Grade vom 0° bis VII° umfasst, zum internationalen Standard für den ganzen Orden geworden, und der Name M.M.M. bezieht sich nunmehr auf diese Grade innerhalb des O.T.O. Systems.

Wenn ich die Minerval-Initiation antrete, muss ich dann etwas machen, was ich nicht tun will?

Nein. Die Initiationszeremonien des O.T.O. wurden speziell geschaffen, um die Lehren von Thelema wider zu spiegeln. Die Natur des Gesetzes von Thelema lässt sich am besten mit den beiden Sätzen „Tue was Du willst soll sein das ganze Gesetz“ und „Liebe ist das Gesetz, Liebe unter Willen“ zusammenfassen. Das ist auch wörtlich zu verstehen. Tun Sie das, was Sie wollen, der Orden wird sie niemals dazu zwingen, etwas gegen Ihren Willen zu tun.

Sie können selbst während der eigentlichen Zeremonie noch eine Initiation abbrechen (auch wenn Sie keine Rückerstattung erhalten werden). Jede unserer Initiationen ist für die Kandidaten ein intensives und fortwirkendes Erlebnis, sie fordern und fördern, ohne dabei entwürdigend oder schmerzhaft zu sein. Im Gegenteil, ihr Ziel ist, den Eingeweihten zu belehren, zu erleuchten, in unserer Mitte willkommen zu heißen, und sein Leben zu bereichern.

Wie gehe ich vor, um in den Grad des Minerval initiiert zu werden?

Sie beginnen damit, dass Sie Ihren schriftlichen Aufnahmeantrag (Application) zum Minervalgrad ausfüllen und abgeben. Sie können dieses Formular jederzeit vom Meister Ihrer lokalen Körperschaft anfordern.

Welche Voraussetzungen gibt es, um Minerval zu werden?

Die Voraussetzungen sind einfach:

  • Sie müssen mindestens 18 Jahre alt und vollmündig sein.
  • Sie dürfen nicht inhaftiert oder unter Bewährungsauflagen stehen, die Ihre Fähigkeit zu reisen einschränken.
  • Sie müssen fähig sein, einen verbindlichen Eid auf den Orden abzulegen und einzuhalten.
  • Sie dürfen zuvor niemals in den O.T.O. initiiert worden sein.
  • Und weiterhin muss für Sie von zwei aktiven Mitgliedern des Ordens von unbescholtenem Ruf gebürgt werden, die den I° oder höher innehaben. Dies sind Ihre so genannten Sponsoren.

Okay, und wie bekomme ich zwei Sponsoren?

Bevor Sie initiiert werden können, müssen Sie ein gewisses Niveau persönlicher Vertrautheit zu mindestens zwei aktiven Mitgliedern unseres Ordens entwickeln. Die lokalen Körperschaften bieten öffentliche Veranstaltungen an, bei denen Sie solche Menschen treffen können. Einer der besten Gelegenheiten ist hierbei, an einer der regelmäßig stattfindenden Gnostischen Messen teilzunehmen. Für einen Termin treten Sie bitte in Kontakt mit einer unserer Körperschaften oder schauen Sie auf dem Veranstaltungskalender unserer Webseite nach.

Werden meine Sponsoren auch bei meiner Initiation anwesend sein?

Ihre Sponsoren sind natürlich dazu angehalten, bei Ihrer Initiation anwesend zu sein, dies ist aber nicht unbedingt erforderlich. Bitte informieren Sie sie rechtzeitig über den Zeitpunkt Ihrer Initiation, damit sie dies einplanen können. Hilfreich und wünschenswert ist es auch, wenn Sie vor und nach der Initiation mit ihnen in Kontakt bleiben.

Sollte ich warten, bis eine Minerval-Initiation eingeplant wird, bevor ich meine Aufnahmeantrag abgebe?

Nein. Initiationen werden häufig aufgrund der Anzahl von Anmeldungen geplant, also nur zu, geben Sie Ihre Aufnahmeantrag ab, sobald er vollständig ist. Die vollständige Bewerbung können Sie jederzeit bei einem der Beamten Ihrer lokalen Körperschaft abgeben.

Wenn ich meinen Minerval-Aufnahmeantrag abgebe, was kann ich dann erwarten?

Man wird Ihnen rechtzeitig Tag, Uhrzeit und Ort der Zeremonie mitteilen. Es kann durchaus ein paar Monate dauern, bis eine Einweihung geplant ist, seien Sie also bitte nicht ungeduldig. In der Zwischenzeit haben Sie natürlich weiterhin die Möglichkeit, an unseren öffentlichen Veranstaltungen teilzunehmen und Ihren Wunsch nach Initiation zu kräftigen.

Was, wenn ich es nicht schaffe, oder meine Meinung ändere, nach dem ich den Aufnahmeantrag abgegeben habe?

Das ist kein Problem, aber bitte lassen Sie dies den Meister der Körperschaft wissen, damit er es für die Planung von Terminen berücksichtigen kann. Sie können hierbei auch gleich fragen – wenn nötig – ob Sie den veranschlagten Termin überspringen und die Zeremonie der Initiation bei nächster Gelegenheit nachholen können. Beachten Sie bitte, dass wenn ein Jahr verstreichen sollte, Sie einen neuen Antrag ausfüllen müssen.

Muss ich die Gebühren bezahlen, wenn ich meinen Aufnahmeantrag abgebe?

Ja – teilweise. Die Initiationsgebühr ist vorher zu entrichten und die Jahresgebühr am Tag der Initiation. Falls Sie sich doch kurzfristig gegen die Initiation entscheiden sollten, wird Ihnen die Initiationsgebühr nicht zurückerstattet, da diese den finanziellen und logistischen Aufwand der Initiationstermine und –zeremonien deckt.

Wie bereite ich mich für meine Minerval-Initiation vor?

Es gibt keine richtige Antwort darauf – es hängt von Ihnen ab. Praktisch gesprochen, brauchen Sie nichts zu tun, um sich vorzubereiten. Sie mögen es jedoch hilfreich finden, einige der hier empfohlenen Bücher zu lesen, und in den Artikeln unserer Webseite zu stöbern.

Was muss ich zu meiner Minerval-Initiation mitbringen?

Sie brauchen nichts anderes als sich selbst mit zu bringen, und Ihre Jahresgebühr.

Wie lange muss ich nach meiner Initiation warten, um den nächsten Grad zu machen?

Es gibt keine Mindestwartezeit – Sie können den nächsten Grad (I°) bei der gleichen Gelegenheit (mit Sondergenehmigung) ablegen. Allerdings empfehlen wir dies normalerweise nicht. Der Grad des Minerval ist – wie alle unsere Zeremonien – eine in sich abgeschlossene Einweihung und wird am besten erfahren, wenn er für eine Weile für sich alleine wirkt.

Wird denn von mir erwartet, dass ich auch den I° nehme?

Absolut nicht! Der Minerval-Grad ist ein einführender Initiations-Grad, der dem Strebenden zu einer Entscheidung verhelfen soll, ob er oder sie ein ordentliches Mitglied werden will oder nicht.

Der I° verleiht dem Initiierten die ordentliche Mitgliedschaft. Ein I° kann seine aktive Mitgliedschaft im O.T.O. niederlegen, doch das spirituelle Bindeglied, das während der Zeremonie des I° zwischen dem Initiierten und dem Orden geschmiedet wird, wird das ganze Leben lang bestehen bleiben. Das ist eine Entscheidung, zu der wir niemand drängen werden.

Manche nehmen ihren I° sofort, einige nach Jahren, und es ist ebenso ehrenhaft, sein ganzes Leben als Initiierter des Minerval-Grades zu verbringen. Die Wahl liegt wie immer bei Ihnen.

Wenn ich dem O.T.O. beitrete, werde ich dann auch zu einem Freimaurer?

Die Mitgliedschaft im O.T.O. verleiht aus sich selbst heraus keinerlei Status innerhalb der Freimaurerei oder einer anderen souveränen Gesellschaft. Obwohl es Ähnlichkeiten gibt, ist das O.T.O. System von dem der Freimaurerei unabhängig und ist speziell geschaffen, die Lehren von Thelema wider zu spiegeln.

Wer wird nach meiner Initiation Zugang zu meinem bürgerlichen Namen haben?

Wir nehmen Vertraulichkeit sehr ernst – dies ist schließlich ein geheimer Orden. Vollständige bürgerliche Namen werden an Mitglieder des Ordens nur nach dem Need-to-know-Prinzip weiter gegeben. Innerhalb der lokalen Körperschaft bedeutet dies, dass Meister, Sekretär und Schatzmeister Ihren vollständigen bürgerlichen Namen in den Akten haben. Auch das Internationale Hauptquartier unterhält Aufzeichnungen bezüglich der bürgerlichen Namen. Jedoch wird Sie der Orden unter keinen Umständen mit Ihrem bürgerlichen Namen als Mitglied des O.T.O. bei Dritten identifizieren, ohne vorher Ihre Erlaubnis zu erhalten.

Aber… aber… ich habe noch mehr Fragen!

Sie werden ausdrücklich ermutigt, Fragen an aktive Mitglieder des O.T.O. zu stellen, und es ist eine gute Idee, einige unserer öffentlichen Veranstaltungen zu besuchen und dort mit den Leuten direkt zu sprechen. Auch werden viele ihrer Fragen an anderen Stellen dieser Webseite beantwortet werden, also lesen Sie auch die anderen Artikel, die hier veröffentlicht werden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://s469196127.online.de/otogermany/haeufig-gestellte-fragen-faq-zum-minerval-grad/