Notice: Die verwendete Konstruktoren-Methode für WP_Widget ist seit Version 4.3.0 veraltet! Verwende stattdessen
__construct()
. in /homepages/46/d469196111/htdocs/otogermany/wp-includes/functions.php on line 3502
E.G.C. – Ecclesia Gnostica Catholica » Ordo Templi Orientis

«

»

Beitrag drucken

E.G.C. – Ecclesia Gnostica Catholica

Der O.T.O. umfasst überdies die Ecclesia Gnostica Catholica (E.G.C.), die Gnostisch Katholische Kirche, die durch Dr. Gérard Encausse (Papus) im Jahre 1908 e.v. dem O.T.O. angegliedert wurde.

Bei der E.G.C. handelt es sich um eine thelemische und religiöse Gemeinschaft, die sich dem Fortschritt des Lichts, des Lebens, der Liebe und der Freiheit vermöge des Gesetzes von Thelema widmet. Das Wort „Gnostica“ in ihrem Namen verweist auf das Prinizip von Gnosis („Wissen“) im Gegensatz zu Pistis („Glauben“), und „Catholica“ bedeutet „allumfassend“ oder „universell“.

Im Mittelpunkt der Aktivität der E.G.C. steht das Zelebrieren der Gnostischen Messe, Liber XV, die von Aleister Crowley im Jahre 1913 e.v. für den O.T.O. verfasst worden war.

Die Mitgliedschaft in der E.G.C. wird durch Taufe und Konfirmation erlangt.

Alle Mitglieder des O.T.O. können sich für eine klerikale Unterweisung und Ordination in der E.G.C. bewerben.

Viele der lokalen Körperschaften des O.T.O. zelebrieren die Gnostische Messe regelmäßig. In den meisten Fällen ist eine formale Bindung an den O.T.O. nicht erforderlich, um an der Messe teilnehmen zu können.

Jedoch wird von Besuchern erwartet, dass sie an der Kommunion teilnehmen.

E.G.C. – Dokumente

Liber XV – Die Gnostische Messe – Ecclesiæ Gnosticæ Catholicæ Canon Missæ (Pdf)
Liber XV – Auszüge für die Gemeinde (Pdf)

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://s469196127.online.de/otogermany/egc-2/